Humboldt-Universität - Humboldt-Gymnasium Berlin-Tegel
a a a

Kooperation mit der Humboldt-Universität

Als Partnerschule kooperiert das Humboldt-Gymnasium auf verschiedenen Ebenen mit der Humboldt-Universität zu Berlin. Das ist nicht nur für diejenigen Schülerinnen und Schüler interessant, die in naher Zukunft ein Studium anstreben, sondern die Hochschule hält eine Reihe von Angeboten bereit, die den Unterricht unmittelbar bereichern. Einige Beispiele aus unserem Schulleben mögen dies verdeutlichen:

  • Alltag im antiken Rom: Studierende der Humboldt-Universität führen in einer 7. Klasse einen Projekttag zum Thema "Kleidung und Spiele im antiken Rom" durch.
  • Philosophie in der Uni: Schülerinnen und Schüler besuchen Lehrveranstaltungen des Instituts für Philosophie und diskutieren anschließend mit den Lehrenden. Sie werden von Studierenden inhaltlich darauf vorbereitet.
  • Wikipedia im Unterricht: in der Sekundarstufe II wird gemeinsam mit Studierenden eine Kooperation zum kriteriengeleiteten Arbeiten mit Wikipedia-Artikeln im Fach Deutsch umgesetzt.
  • Bellum justum - fächerübergreifend: Im Rahmen des HUmanities-Lab wird ein Projekttag mit Kursen der Fächer Philosophie, PW und Latein zu aktuellen Frage nach der Berechtigung von Kriegen (etwa im Rahmen sog. humanitärer Interventionen) durchgeführt.

Neben diesen Angeboten für den Unterricht unterstützt die Humboldt-Universität das Humboldt-Gymnasium bei der Entwicklung und Umsetzung didaktischer Konzepte (z. B. zur Sprachbildung). Umgekehrt ermöglicht das Humboldt-Gymnasium Lehramtsstudierenden Praxiserfahrung unter der Anleitung erfahrener Lehrkräfte. Auf diese Weise profitieren beide Seiten von der Kooperation.

Auch unabhängig von konkreten Kooperationsprojekten bietet die Humboldt-Universität vielfältige Angebote für Schülerinnen und Schüler, z. B. Schülergesellschaften oder Beratungsangebote. Ausführliche Hinweise dazu sind hier zu finden.