Verleihung des Jugend forscht Schulpreises - Humboldt-Gymnasium Berlin-Tegel
a a a

Humboldt-Gymnasium gewinnt
Jugend forscht Schulpreis 2010

Bundesweit 77 Schulen erhalten für ihr besonderes Engagement die von CTS Gruppen- und Studienreisen GmbH geförderte Auszeichnung

Die 77 Gewinnerschulen des Jugend forscht Schulpreises 2010 wurden am Samstag, den 29.05. in Essen ausgezeichnet. Bei der offiziellen Preisverleihung in der Gast­ro­nomie im Stadtpark in Bochum erhielten die Vertreter der erfolgreichen Schulen das Preisgeld in Höhe von jeweils 1.000 Euro. Mit dem neuen Preis würdigt Jugend forscht das besondere Engagement von Schulen bei Deutschlands bekanntestem Nachwuchswettbewerb. Gestiftet wurde der Schul­preis von der CTS GmbH aus Lemgo, einem europaweiten Anbieter von Klassenfahrten und Studienreisen. "Mit dem Preisgeld können die prämierten Schulen dringend benötigte zusätzliche Materialien für den naturwissenschaftlichen Unterricht anschaffen und so die eigenständige Projektarbeit von Schülerinnen und Schülern fördern. Angesichts knapper Etats stellt dies eine große Hilfe für die ausgezeichneten Schulen dar", sagt Dr. Nico Kock, stellvertretender Geschäftsführer der Stiftung Jugend forscht e. V.

Der Jugend forscht Schulpreis wurde im Februar 2010 bei allen Regionalwettbewerben der 45. Runde von Jugend forscht je einmal verliehen. Die Ehrung erhielten Schulen, die in diesem Jahr hervorragende Leistungen unter Beweis stellen konnten. Wettbewerbsleiter und Jury bewerteten dabei neben der Anzahl vor allem die Qualität der eingereichten Forschungsprojekte. Beurteilt wurden aber auch die besondere Förderkultur von Schulen im naturwissenschaftlich-technischen Bereich und der Stellenwert, den der Wettbewerb Jugend forscht dort einnimmt. Ein langjähriges Engagement war ebenso preiswürdig wie ein besonders erfolgreicher Neueinstieg einer Schule in den Wettbewerb.

Jufo Schulpreis 2010

Rund um die Preisverleihung wird den rund 150 Gästen in der europäischen Kulturhauptstadt Essen am 29. und 30. Mai 2010 ein attraktives Rahmenprogramm mit Besuchen im Museum Folkwang und der Ausstellung Sternstunden im Gasometer Oberhausen geboten. Darüber hinaus gibt es spannende Vorträge von Prof. Dr. Michael Schreckenberg von der Universität Duisburg-Essen zum Thema "Unser Leben im Stau" und Prof. Dr. Metin Tolan von der Technischen Universität Dortmund über "die Physik des Fußballspiels".

Als Vertreter unserer Schule haben Herr Pelz und Herr Dietz die Auszeichnung und das Preisgeld in Höhe von 1.000,- € in Essen persönlich entgegen genommen.