Hochbegabtenförderung - Humboldt-Gymnasium Berlin-Tegel
a a a

Hochbegabtenförderung

Berlin hat sich dafür entschieden, kognitiv hochbegabte Schülerinnen und Schüler integrativ zu fördern. Damit ist gemeint, dass sie gemeinsam mit anderen Schülerinnen und Schülern lernen und arbeiten sollen. Dieses Konzept wird unter Federführung des Humboldt-Gymnasiums im Verbund Nordberliner Schulen zur Förderung kognitiv hochbegabter Schülerinnen und Schüler realisiert. Zu diesem Konzept gehören:

  1. Die Förderung von Schülern in Nachmittagskursen teils an ihren Grundschulen, teils in der Humboldtschule.
  2. Die weitere Betreuung dieser Schüler auch in den Regelklassen der Schule.
  3. Ein von der Humboldtschule betreutes Sommercamp in der letzten Woche der großen Ferien auf der Insel Scharfenberg. Angestrebt wird ein entsprechendes Camp für ältere Schüler in den Herbstferien ab 2007.
  4. Die Schnellläuferklassen des Humboldt-Gymnasiums. Hier gilt in besonderer Weise das integrative Prinzip: angestrebt werden heterogene Klassen, in denen in einem Zusammenwirken von kognitiv Hochbegabten mit begabten, besonders interessierten und motivierten Schülerinnen und Schülern viele Begabungen gefördert werden.
  5. Seit dem Frühjahr 2008 sind wir auch Standort für die Deutsche JuniorAkademie Berlin.