a a a

Die erweiterte Schulleitung

Im Frühjahr 2011 haben sich die Kolleginnen und Kollegen mit großer Mehrheit dafür ausgesprochen, zur Intensivierung des Austauschs zwischen Schulleitung und Kollegium eine Erweiterte Schulleitung (ESL) ins Leben zu rufen. Der Begriff ‚Schulleitung‘ ist dabei irreführend, da es sich nicht um ein Beschluss-, sondern ein Beratungsgremium handelt.

esl2014

Wir, die gewählten Vertreter des Kollegiums in der ESL, Franziska Klausch, Dagmar Neblung, Jörg Freier und Jörg Koslowski, kommen wöchentlich mit der Schulleitung zusammen, um uns über aktuelle Themen der pädagogischen Arbeit, Schulentwicklung u. Ä. auszutauschen und zu beraten. In diesem Rahmen werden wir bei wichtigen anstehenden Fragen auch von der Schulleitung nach unserer Einschätzung gefragt. Andererseits sprechen wir bei unseren Treffen mit der Schulleitung Anliegen an, die aus dem Kollegium an uns herangetragen werden. Dabei verstehen wir uns nicht als eine Art Personalrat, aber durchaus als Vermittler bei Schwierigkeiten, die im pädagogischen Alltag auftreten und im Zusammenwirken mit der Schulleitung gelöst werden können.

Außerdem führen wir Lehrervertreter mittwochs zwischen 14 und 15 Uhr im großen Lehrerzimmer ein für alle offenes Gespräch, in dem wir die vom Kollegium an uns herangetragenen Themen bzw. solche, die uns für eine positive Gestaltung des Schullebens wichtig erscheinen, diskutieren, um dann mit eigenen Ideen in die „Große Runde" mit der Schulleitung zu gehen. Selbstverständlich sind wir auch zu jedem anderen Zeitpunkt offen für Ideen und Anregungen aus dem Kollegium. Sprecht uns bitte einfach an.


Wir hoffen auf eine gute Zusammenarbeit!
August 2020